Anke Engelke

ANKE ENGELKE, geboren 1965 in Montreal/Kanada, wuchs dreisprachig auf. Als Kind sammelte sie früh Synchronerfahrungen und moderierte TV- und Radiosendungen. Engelke gehörte zum „Wochenshow“-Ensemble, ihre Reihe „Ladykracher“ gilt mit 8 Staffeln als erfolgreichstes deutsches Sketchformat.

Zuletzt sah man Anke Engelke in der deutschen Netflix-Serie „Das letzte Wort“ (2020), in der sie in der Hauptrolle der Karla Fazius, einer Trauerrednerin, zu sehen ist. Im Kino erlebte man sie zuletzt in Aron Lehmanns „Das schönste Mädchen der Welt“, bei Amazon Prime Video ist sie in der Spionageserie „Deutschland 86“ und „Deutschland 89“ zu sehen. In der ARD/ Degeto-Reihe „Tödliche Geheimnisse“ spielt sie gemeinsam mit Nina Kunzendorf die Hauptrolle als investigative Journalistin.

Als Synchronsprecherin leiht sie verschiedenen Figuren ihre Stimme: Marge bei den „Simpsons, Dorie in „Finding Nemo“ („Findet Nemo“) und in „Finding Dorie“ („Findet Dory“), Kapitän Ericka („Hotel Transilvanien 3“) und Silver („Angry Birds 2“).

In der Vorschulfernsehreihe "Die Sendung mit dem Elefanten" ist Anke Engelke seit dem Start 2007 Bewohnerin einer eigenen Anke-Welt.

Zwischen 2003 und 2019 war sie insgesamt 13 Mal Host der Eröffnung sowie Bärenverleihung der Berlinale.

Anke Engelke engagiert sich seit 2003 als Botschafterin für das Medikamentenhilfswerk action medeor.

Seit 2014 ist Doro Zauner die Pressefrau von Anke Engelke.

Seit Februar 2015 ist Doro Zauner zudem auch beratend als Agentin für Anke Engelke tätig.

http://ankeengelke.de/

zur Startseite

Übersicht Referenzen