Anke Engelke

Anke Engelke (Jahrgang 1965) wurde in Montreal/Kanada geboren und wuchs dort dreisprachig auf.

Zur Schule ging sie in der Nähe von Köln und kann sich bis heute nicht vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben.

Mit zehn Jahren sang sie in einem Kinderchor, mit zwölf moderierte sie Kindersendungen im Radio, mit dreizehn Jahren im Fernsehen.

Die Arbeit in Radio-, Synchron- und Fernsehstudios gefällt ihr bis heute; ihre liebsten Synchronrollen sind "Marge" bei den "Simpsons" und "Dorie“ in "Findet Nemo" und jetzt in „Findet Dorie“.

Als Schauspielerin war sie erstmals in der „Wochenshow“ zu sehen, ihre 8 Staffeln umfassende Reihe „Ladykracher“ gilt bis heute als erfolgreichstes deutsches Sketchformat.

Im Kino war sie zuletzt in der Verfilmung von André Erkaus „Happy Burnout“ an der Seite von Wotan Wilke Möhring zu sehen. Im TV spielte sie zuletzt im zweitteiligen ARD-Drama „Tödliche Geheimnisse“ neben Katja Riemann und Nina Kunzendorf die Hauptrolle sowie in dem ARD-Fernsehfilm „Wellness für Paare“, einer Impro-Dramedy von Jan Schütte.

In der mehrfach ausgezeichneten Vorschulfernsehreihe "Die Sendung mit dem Elefanten" ist Anke Engelke Bewohnerin einer eigenen Anke-Welt.

Ebenso erfolgreich waren zuletzt ihre TV-Reportagen „Sowas wie Glück – Eine Reise mit Anke Engelke“ und „schöner schlauer schneller – Anke Engelke und die Selbstoptimierer“.

Anke Engelke ist seit vielen Jahren Host der Eröffnungs- und Preisverleihungsgala der Berlinale, war von 2010 bis 2015 Gastprofessorin an der Kunsthochschule für Medien und engagiert sich seit über zwölf Jahren als Botschafterin für das Medikamenten-Hilfswerk „action medeor“.

Seit 2014 ist Doro Zauner die Pressefrau von Anke Engelke.

Seit Februar 2015 ist Doro Zauner zudem auch beratend als Agentin für Anke Engelke tätig.

http://ankeengelke.de/

zur Startseite

Übersicht Referenzen